Golfspieler_Murhof_HG

Die Murhof Gruppe stellt sich vor

Europas größtes Golfangebot

Die Murhof Gruppe hat sich mit mittlerweile 16 Golfanlagen und drei Golf Hotels  in drei Bundesländern nicht nur als Österreichs größtes Golfangebot positioniert, sondern ist mit der Übernahme der GolfRange Deutschland, die 12 Golfanlagen mit rund 9.000 Mitglieder umfasst, zu Europas größtem Golfangebot avanciert.

In Österreich überzeugen sich jede Saison rund 14.000 Mitglieder von den vielen Vorzügen der Murhof Gruppe. Ein umfangreiches Leistungspaket in Kombination mit zahlreichen und außergewöhnlichen Panther Vorteilen für alle Mitglieder ist in der heimischen Golflandschaft einzigartig. Aber auch zahlreiche Greenfeespieler schätzen die Platzqualität und das freundliche und kompetente Service der einzelnen Clubs vor Ort.

Wir wollen nachfolgend etwas hinter die Kulissen der Murhof Gruppe blicken und vor allem die interessantesten Anlagen in Österreich kurz vorstellen.

Als im Herbst 1962 auf Einladung von Dipl.-Ing. Carl Anton Goess-Saurau der Golfclub Murhof in Graz gegründet wurde, war den anwesenden 16 Personen die Tragweite dieser Handlung noch nicht bewusst. Rund 50 Jahre später finden sich unter dem Dach der Murhof Gruppe 27 Golfanlagen mit rund 24.500 Mitgliedern wieder. Der Murhof  in Frohnleiten bildet dabei nicht nur die Zentrale der Murhof Gruppe, sondern ist gleichzeitig auch Flagschiff und Namensgeber. In den fünf Jahrzehnten seines Bestehens hat sich die Anlage nicht nur in Österreich, sondern auch weit über die Grenzen des Landes ein tolles Renommée erarbeitet.

Murhof – die Insel in der Nähe von Graz

Rund 20 Kilometer nördlich der steirischen Landeshauptstadt Graz befindet sich die 18-Loch-Championship Anlage des Golfclub Murhof. Vor allem durch die Austragung internationaler Turniere wie der Ladies European Tour, der Challenge Tour und Europameisterschaften der Amateure hat sich der von Bernhard von Limburger gestaltete Platz einen Namen gemacht. „Der Murhof besticht durch seinen alten Baumbestand mit parkähnlichem Charakter und dem alten Gutshof, indem sich auch die Zimmer des Golf Hotels befinden“, erklärt Murhof Gruppe Eigentümer Johannes Goess-Saurau. In Erinnerung bleiben die ersten sechs Löcher, auf denen man mit Geduld in die Runde starten muss. „Die ersten Löcher sind sicher eine große Herausforderung und erfordern viel Konzentration. Übersteht man diese Prüfung, kommen auch die Birdie-Chancen und man wird für seine Geduld belohnt“, so Goess-Saurau weiter. Als Signature Hole würden wir Loch Nummer 14 auswählen: Das rund 450 Meter lange Par 5 zieht sich um den großen Teich und ermöglicht guten Spielern mit einer Attacke das Grün mit zwei Schlägen zu erreichen. Den Beinamen „Insel“ verdankt der Murhof der Mur. Die Mur, der 453km lange Fluss, der in der Steiermark entspringt und in Ungarn in die Drau mündet, teilt sich nämlich genau vor dem Murhof und umfließt den Murhof in Form des normalen Flusslaufs und eines Kanals.

„Wir bewerben aus diesem Grund den Urlaub bei uns auch als Urlaub auf der "Insel" und viele Gäste wissen das zu schätzen und können die Umgebung hier dadurch noch besser genießen“, erklärt dazu Hoteldirektorin Elke Schneeflock. 25 individuell gestaltete Zimmer laden am Murhof zu einem unvergesslichen Golfurlaub ein. „Wir haben viele Stammgäste aus Deutschland, die den Murhof als Geheimtipp entdeckt und lieben gelernt haben. Durch den Zusammenschluss mit der GolfRange hoffen wir natürlich, dass wir nun noch besser als Urlaubsdestination wahrgenommen werden“, so Schneeflock.

Ein Urlaub - 16 Golfanlagen

Eine Besonderheit eines Golfurlaubs am Murhof sind die Einlösemöglichkeiten der in den Pauschalen integrierten Greenfees: Diese können im Prinzip auf allen Anlagen der Murhof Gruppe eingelöst werden. Dabei bieten sich natürlich im Besonderen die 18-Loch Anlagen,  die 27 Loch Anlage in Loiupersdorf-Fürstenfeld und seit 2017 mit dem GC St. Lorenzen auch eine neue liebliche 9-Loch-Anlage in der Steiermark an. Drei Mal Hochgenuss in grün-weiß mit den 18-Loch Anlagen in Almenland, Maria Lankowitz und Bad Waltersdorf stehen den Murhofer Urlaubsgästen hochwertige Golfanlagen in näherer Umgebung zur Verfügung. Der GC Almenland befindet sich rund 25 Minuten vom Murhof entfernt und liegt im größten zusammenhängenden Almengebiet Europas.

Wobei man die Erwartungen  von "Natur pur" etwas enttäuschen muss: Der Platz präsentiert sich von Architekt Michael Pinner perfekt geplant in einer Talsenke zwischen Passail und Fladnitz und ist weit von einer ‚Almwiese’ entfernt. Herrliche Ausblicke, tolle Löcher und die berühmte Gastfreundschaft sorgen für ein tolles Golferlebnis. Runde je 55 Minuten vom Murhof entfernt liegen die beiden Golfanlagen Maria Lankowitz und Bad Waltersdorf. Während der GC Bad Waltersdorf im steirischen Thermenland mit einem eher leichteren 18-Loch Platz punktet, gibt es in der Weststeiermark mit Maria Lankowitz wieder eine sportlichere Anlage. Auf jeden Fall zeigt sich bereits beim Vergleich dieser vier 18-Loch Anlagen ein typisches Charakteristikum der Murhof Gruppe in Österreich: Vielfältigkeit. Die Anlagen bieten perfekte Qualität, ihre Ausrichtung und ihr Design sind jedoch jeweils einzigartig und höchst unterschiedlich.

Graz – Europas Kulturhauptstadt 2003

Einen Besuch in Graz legen wir natürlich jedem Golfurlauber ans Herz. Das Jahr 2003 hat in der beschaulichen Landeshauptstadt an der Mur einiges bewegt. Bauten wie das Kunsthaus von Colin Fournier und die Murinsel von Vito Acconci haben einen Hauch Großstadt in die Steiermark gebracht. Gepaart mit den alten Sehenswürdigkeiten wie dem Schlossberg, Schloss Eggenberg und dem Dom entstand eine interessante Mischung. Herausstreichen muss man dazu auch die gute Erreichbarkeit aus Deutschland: Der Flughafen Graz hat gute Anbindungen an beinahe alle großen Städte Deutschlands und mit dem Auto sind es aus München auch nur rund vier Stunden.

Golfanlagen in Kärnten und Niederösterreich

Ausgehend vom Murhof und der Steiermark gab es in den letzten Jahren eine gewaltige Expansion. Der erste Schritt führte nach Niederösterreich und dort wurden die Golfanlagen Schloss Ebreichsdorf, Leopoldsdorf, St. Pölten und Wienerwald übernommen. Die beiden Anlagen in Ebreichsdorf und St. Pölten stechen dabei hervor. „In Ebreichsdorf haben schon Kaliber wie Ernie Els, Tom Kite und Greg Norman gespielt und sich von der Qualität der Anlage begeistert gezeigt. Parkähnlich wie der Murhof und mit einem tollen Design zahlt sich ein Besuch auf jeden Fall aus. Die 27-Loch Anlage in St. Pölten gehört erst seit 2012 zur Gruppe und wird nun Schritt für Schritt verbessert“, so Johannes Goess-Saurau. In Kärnten brachte die Expansion die Übernahme der beiden Golfanlagen Schloss Finkenstein und Klagenfurt-Seltenheim. Diese beiden Anlagen sind ein weiterer guter Grund für einen Golfurlaub in Österreich. „Mit den Anlagen in Kärnten haben wir auf jeden Fall einen großen Schritt in Richtung Tourismus gemacht. Kärnten ist das beliebteste und bekannteste Urlaubsbundesland in Österreich. Seltenheim bietet sportliche Herausforderung und sensationelles Course Design, Schloss Finkenstein hingegen besticht mit tollen Ausblicken und einem herrlichen Clubhaus. Besonders stolz sind wir darauf, dass mit 2017 erstmals auch direkt auf der Golfanlage Schloss Finkenstein geurlaubt werden kann. Acht extravagante, wunderschöne Suiten wurden im Obergeschoss  des altehrwürdigen Schlosses errichtet - jeder Suite für sich einzigartig und ausgestattet mit viel Liebe zum Detail. Die Vielzahl der Seen und die kulinarischen Genüsse sind zwei weitere wichtige Argumente für einen Golfurlaub in Kärnten.

Infos zur Murhof Gruppe in Österreich

Das ideale Geschenk für alle Golfer!

Bestellen Sie Wertgutscheine der Murhof Gruppe und verschenken Sie
unbegrenztes Golfvergnügen!

Wertgutscheine Jetzt bestellen